MapPost

Die PostgreSQL – Schnittstelle für MapInfo Professional.
Sichern Sie Ihre Daten im PostgreSQL Datenbankserver.

MapPost ist die MapInfo Professional Erweiterung, die das Tor zum PostgreSQL Datenbankserver öffnet. Exportieren Sie Ihre Daten direkt aus MapInfo Professional. MapPost bietet Ihnen die Möglichkeit auch ohne direkten Datenbankzugriff zu arbeiten. Hierzu wird Ihnen in einem Zwischenschritt der Export in eine SQL – Datei angeboten.

MapPost bietet Ihnen die Möglichkeit Attributinformationen, die Geometrie und den Style Ihrer MapInfo Professional Daten im PostgreSQL – Datenbankserver zu speichern und mit anderen Anwendungen zu teilen. Aber auch alle nicht visuellen Daten können exportiert werden. Durch die Übernahme der MapInfo ID können Sie Ihre verlinkten Datenschemas abbilden. Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Daten 1:1 im Web darzustellen.

Geben Sie Ihren Geodaten Mehrwert

Halten Sie Ihre Geodaten zentral und nutzen Sie gleichzeitig die Sicherheit einer Datenbank. MapPost hilft Ihnen dabei. Mit MapPost können Ihre aktuellen MapInfo Professional Daten schnell und zuverlässig einer Datenbankanwendung zur Verfügung gestellt werden. Die Haltung von redundanten Daten ist somit nicht mehr notwendig.

Nutzen Sie das Internet als Präsentationsplattform. Bewährte OpenSource Kartenserver wie der UMN – Mapserver oder der Deegree – Mapserver stehen zur Verfügung, um Ihre Daten zu visualisieren.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. größere Datensicherheit
  2. Steigerung der Performance durch eine Datenvorselektion
  3. keine Redundanzen
  4. ein offenes und zukunftssicheres Datenformat (OGC – konform)

 

Aber auch für MapInfo eigene Produkte wie MapXtreme können Lösungen gefunden werden.

Einfache Bedienung und offene Standards

MapPost ist ein Programm innerhalb von MapInfo Professional und benötigt daher keine individuelle Systemanpassung. Durch die bereits bekannte Arbeitsumgebung von MapInfo Professional werden Sie sich schnell zurechtfinden. Teure Schulungen sind mit MapPost überflüssig. Wählen Sie einfach Ihre Daten aus, legen Sie das Ausgabeformat fest und entscheiden Sie, in welcher Form Sie die Geometrie Ihrer Daten abspeichern. Ob Sie nun Ihre Daten nach Geometrietypen getrennt abspeichern (Geometrieart OGC) oder ob Sie Ihre Daten mit gemischten Geometrietypen abspeichern (Geometrieart Geometry), MapPost unterstützt beides.

Der OpenSource PostgreSQL – Datenbankserver bietet eine bewährte Lösung zur Speicherung Ihrer Daten. Im Gegensatz zu anderen kommerziellen Datenbanksystemen werden hier keine Lizenzgebühren fällig. Sicherheit, Geschwindigkeit und Systemunabhängigkeit zeichnen diesen Datenbankserver aus.

Mit der PostGIS – Erweiterung bietet der PostgreSQL – Datenbankserver ein offenes Format zur Speicherung Ihrer Geodaten an. Dieses Format ist die Referenzimplementation der “Simple Feature” Spezifikationen des Open GIS Consortium (OGC), dem mittlerweile fast alle namhaften GIS – Anbieter angehören. Sie sehen, MapPost ist keine Insellösung. Im Gegenteil, MapPost eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten. Setzen Sie auf Zukunftssicherheit und öffnen Sie sich mit MapPost dem Standard.